Seitenende

Home           Infos  

weitere Infos

Einweihung  - Ganztagesbetreuung - Tag der offenen Tür

Ganztagsbetreuung für Schülerinnen und Schüler in der Max-Fellermeier-Volksschule Neuötting

  Ziele der Ganztagsbetreuung:

 Die Ganztagsbetreuung soll Schülerinnen und Schülern in der Grund- und Hauptschule Neuötting in der Zeit von Montag bis Donnerstag im Anschluss an den Schulunterricht bis 16:00 Uhr eine verlässliche, qualifizierte und auf den jeweiligen Bedarf ausgerichtete ganztägige Förderung und Betreuung bieten.

Dieses Angebot beinhaltet

            • eine Mittagsverpflegung
           
• eine Hausaufgabenbetreuung
            • und Freizeitgestaltung

 Die Ganztagsbetreuung ist ein schulnahes Angebot, das flexibel auf die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler abgestimmt ist und der wachsenden Selbständigkeit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer Rechnung trägt. 

Ganztagsbetreuung bedeutet nicht Verlängerung der Schule über den Schulalltag hinaus, sondern die Möglichkeit, Kinder und Jugendliche in ihren Fähigkeiten und Begabungen, ihren sozialen Kompetenzen und in ihrer sozialen Integration zu fördern.

 Zielgruppe:

 Das Angebot der Ganztagsbetreuung steht grundsätzlich allen Schülerinnen und Schülern der Max-Fellermeier-Volksschule Neuötting im Alter von 10 bis 16 Jahren offen. Gegenwärtig sind 35 Schüler der Schule angemeldet.

 Räumlichkeiten:

 Für die Mittagsverpflegung wurde ein neuer Aufenthaltsbereich mit eingebauter Küche geschaffen. Nach dem Schulunterricht können die Schülerinnen und Schüler, die an der Mittagsverpflegung teilnehmen (dafür ist eine finanzielle Aufwandspauschale erforderlich), bei einer extra für die Mittagsverpflegung eingestellten und zuständigen Mitarbeiterin ihr Essen holen und zu sich nehmen. Für die Hausaufgabenbetreuung und die Freizeitgestaltung werden geeignete Räumlichkeiten der Schule zur Verfügung gestellt. 

Personal:

 Die Förderrichtlinien sehen vor, dass die Schülerinnen und Schüler in der Ganztagsbetreuung von einer oder mehreren Fachkräften geleitet und kontinuierlich betreut werden müssen. Diese Fachkräfte sind unter anderem Lehrerinnen und Lehrer, ein Sozialpädagoge….

Für einzelne Aufgaben und Angebote ist zusätzlich der Einsatz von externen Fachkräften vorgesehen.

 

ANA - Neuötting - 17.Juli 2007

 

Max-Fellermeier-News

Schuljahr 2007 / 08


Wie sieht die Ganztagsbetreuung aus?  

Motto: „Wer keinen zurücklassen will, muss sich jeden kümmern, individuell und intensiv.“  

 Die Schulleitung hatte von Anfang an eine offene  Ganztagesbetreuung geplant, d. h. ein Angebot  der ganztägigen Förderung und Betreuung im Anschluss an den Vormittagsunterricht.  Zum offenen Ganztagesangebot gehört ein Mittagsessen, die Hausaufgabenerledigung und eine sinnvolle Freizeitgestaltung.  Ein wichtiger Schwerpunkt ist die Betreuung durch  ein sozialpädagogisch geschultes Personal. Im Rahmen dieser Maßnahmen wurde in Zusammenarbeit mit der Arbeiterwohlfahrt ein Sozialpädagoge eingestellt. Der Sozialpädagoge Stefan Pohl ist seit 1. September für diese Maßnahmen zuständig.

Wie geht es weiter?

Die Ganztagesbetreuung lief bereits am zweiten Schultag an, wenngleich die eigens dafür bestellte Küche noch nicht geliefert ist. Das Catering besorgt für die MFS das St. Paulusstift. Es hat den großen Vorteil, dass die Schüler auch jetzt mit einem kompletten Mittagessen (Suppe, Hauptgericht, Nachspeise) versorgt werden können. Der kurze Weg zum St. Paulusstift ist eine angenehme Abwechslung für die Schüler. Derzeit sind 35 Schülerinnen und Schüler für die Ganztagesbetreuung angemeldet.

Es ist aber auch für Schülerinnen und Schüler, die nicht in der Ganztagesbetreuung angemeldet sind möglich, am gemeinsamen Mittagessen teilzunehmen.

Dafür müssen sich spätestens am Vortag bei der dafür eingestellten Betreuerin, Frau Havin, anmelden und  den Betrag von 3,50 € bezahlen.

Betreuung am Nachmittag  

Nach der Übergangsphase und Lieferung und Fertigstellung der Küche am 25./26. September wird die Mittagsverpflegung in der neuen Mensa erfolgen.  

Nach der einstündigen Mittagspause läuft das ausgearbeitete Programm der Betreuung ab. Mehrere Fachleute stehen zur Hausaufgabenbetreuung zur Verfügung. Ein umfangreiches Sportprogramm unter der Leitung von Milos Perovic ist ausgearbeitet. Zusätzliche Aktionen im Bereich Spiel und  Freizeit werden von Stefan Pohl, dem Sozialpädagogen durchgeführt.

Auch die Arbeit mit modernen Officeprogrammen im Computerraum ist möglich. Schüler und Schülerinnen, die sich für Schulhausgestaltung interessieren, finden am Nachmittag eine Möglichkeit sich zu betätigen. NUZ (Nadel und Zwirn) eine weitere Aktion im Rahmen der Nachmittagsbetreuung. Hier können die Schülerinnen wieder lernen, was die Mütter und Großmütter bereits konnten. Zusätzlich wird noch ein Englisch-Förderunterricht angeboten, bei dem die Schüler eine kurze Arbeitseinheit bei H. Enders „buchen“ können.

Liebe Eltern, Sie sehen, dass in den letzten beiden Monaten viel geschehen ist. Am Freitag, den 16. November wollen wir mit Ihnen die neue Ganztagesbetreuung auch feierlich einweihen in Anwesenheit des Stadtrates der Stadt Neuötting und unseren großen Unterstützern vom Bauhof der Stadt Neuötting unter der Leitung von Rudolf Winkler.

 

Seitenanfang