Seitenende

Aktivitäten   Infos

Rumänienhilfe

Ansprechpartnerin:
Inge Goldmann, Gemeindereferentin
Pfarrverband Neuötting-Alzgern, Tel. 72155

Elternbrief  November 2007

Sehr geehrte Eltern,                                        

wir möchten uns bei Ihnen ganz herzlich bedanken, dass Sie unsere Rumänien- Hilfsaktion auch am Tag der offenen Tür so wunderbar unterstützt haben. So konnten wir durch den Waffelverkauf und den Losverkauf € 600,-- erzielen.  Von diesem Geld möchten wir für 60 Hortkinder im Alter von 7 bis 16 Jahren in Fundulea  (50 km östlich von Bukarest)  jeweils  ein Weihnachtspaket packen und bei dem nächsten Transport am 7. Dezember 2007 mit-schicken.
Herzlichen Dank auch der Klasse 4c mit Frau Oberneder für ihren engagierten Einsatz.

Um die 60 Päckchen gut füllen zu können, bitten wir Ihre Kinder auch um eine Sachspende:
Um eine Tafel Schokolade,  eine Tüte Gummibärchen oder ein kleines  Kuscheltier oder Mütze bzw. Handschuhe (die vielleicht Ihren Kindern schon zu klein sind?) o.ä.

Für den  Hilfstransport  im Dezember möchten wir auch wieder  eine Sammlung durchführen.
Die Transporte werden von Mitarbeitern des St. Elisabeth Heims, Altötting organisiert und begleitet.
Ziel der Lieferungen  sind auch weiterhin die Orte Satu Mare, Oradea, Oltenijca. 

Folgende Gegenstände werden dringend benötigt:

0  Bekleidung  für Kinder und Erwachsene, jetzt natürlich vor allem Winterbekleidung
  
(keine Schuhe, da die aufgrund rumänischer Gesetze nicht mitgenommen werden dürfen)
0 Decken, und Bettwäsche, waschbar
0 Hygieneartikel, originalverpackt    (Seife, Zahnbürsten, Zahnpasta, Duschgel, 
   Bürsten, Kämme, Wasch- und Putzmittel etc.)
0 Spielsachen für Kinder über 3 Jahren
0 Schreibwaren für den Schulbedarf (auch kleine Dinge wie Radiergummi oder Spitzer)
0 sonstige Dinge wie Gardinen, Stoffe, Nähartikel, Wolle, Bastelartikel

Falls Sie Hilfsgüter abgeben wollen, können Sie diese am  
Donnerstag, den  29.11.2007  
vor Schulbeginn oder ab 12.40 Uhr  bis 13.05 Uhr  in die Schule bringen und 
am Freitag, den  30.11.2007
  
nochmals vor Schulbeginn. Außerdem nehmen wir  Ihre Spenden 
am Montag, den 3.12.2007 
vor Schulbeginn oder ab 12.40 Uhr bis 13.05 Uhr in der Schule an.

(Falls Sie einen Karton übrig haben, wäre es toll, wenn die Güter darin verpackt werden; selbstverständlich nehmen wir  Ihre Hilfsgüter auch ohne Karton an.)

Hr. Obermaier wird mit seinen Schülern und Schülerinnen der 8. Klasse diese Aktion  wieder betreuen und die Annahme organisieren.

Für Ihre Mithilfe und Mühe danken wir Ihnen schon im Voraus – auch im Namen der Menschen, vor allem der Kinder in Rumänien. 

Mit freundlichen Grüßen 

Josefine Mayer                        Anton Schatz                           Inge Goldmann

 

 


Seit einem Jahr unterstützt unsere Schule nun mit großem Erfolg das Rumänienprojekt der Caritas-Auslandshilfe St. Elisabeth, Altötting, vor allem mit Kleider- und Sachspenden. 

Unsere Schüler und Schülerinnen nehmen großen Anteil an dem Schicksal und der Not der Menschen, besonders der Kinder in Rumänien. 

In den nächsten Monaten planen wir im Rahmen dieses Projekts folgende Aktionen: 

am 16. November 2007 (Tag der offenen Tür unserer Schule)

Vorstellung des  Hilfsprojektes für Eltern und Interessierte;

Fr. Randl und Hr. Breitenlohner von der Caritas-Auslandshilfe werden über die aktuelle Lage vor Ort berichten

Außerdem wird die Klasse 4c mit Fr.  Oberneder einen Losverkauf zugunsten des Rumänienprojekts durchführen, als Preise sind selbstgezogene  Zimmerpflanzen vorgesehen. 

Anfang Dezember 2007:

Sammlung von Kleider und Sachspenden für die Hilfsprojekte;

Die Organisation übernimmt wieder Hr. Obermaier mit seiner 8. Klasse übernehmen. 

am 17. Dezember 2007, Schulvollversammlung:

Die Schüler und Schülerinnen  der Klasse 4c und der 8. Klasse werden über die bisherigen Aktionen und deren Ergebnisse berichten,

Fr. Randl  wird von ihrem aktuellen Besuch der Hilfsprojekte in Rumänien erzählen und Bilder zeigen. 

Für die Unterstützung unseres Hilfsprojekts
schon im Voraus ein herzliches Vergelts Gott !!!!


Inge Goldmann, Gemeindereferentin

Anfang